Gender und Diversity bezogene Konfliktsituationen in Organisationen bearbeiten

© B. Knothe 2003

© B. Knothe 2003

Dies war das Motto des zweiteiligen Workshops im Rahmen des EU-Projekts GenDiv – Kooperatives Lernen zu Gender Diversity in Entscheidungspositionen. Gendertrainerinnen und Projektleiterinnen arbeiteten mit Steffen Kanis (Mediator BM ® & Ausbilder BM ®, Politologe) und mir an zwei Tagen zu  den Themen Rollenklärung in Aushandlungsprozessen am Arbeitsplatz unter der Perspektive von Gender Diversity sowie zu Strategien und Formen eines konstruktiven Umgangs mit eigenen Emotionen in Konfliktsituationen (Emotionsregulation).
Im Zentrum der Seminararbeit stehen Strategieentwicklung für das Erhellen von Konfliktkonstellationen in Arbeitsprozessen,  Perspektivenwechsel als Mittel zum gegenseitigen Entwickeln von Verständnis für die Positionen des/der Anderen sowie Klärungsprozesse leiten lernen. In diesem Trainingsangebot arbeiten wir mit Übungen erfahrungsorientierten Lernens aus Gender- und Diversity Trainings und verbinden sie mit Elementen aus dem 5-Phasen-Modell der Mediation (Einleitung – Konfliktdefinition – Konflikterhellung/Vertiefung – Konfliktlösung – Vereinbarung). In einer erweiterten Version dieses Angebots bieten wir den Teilnehmenden Entspannungstechniken an aus der Achtsamkeitspraxis für das eigene Stressmanagement und die eigene Emotionsregulation.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: