Workshopreihe: „So geht’s anders! So geht’s besser!“

GenDiv_Logo-bl

Erhöhung des Frauenanteils in Entscheidungspositionen durch den Einbezug von männlichen Führungskräften

Trotz einer Reihe von frauenpolitischen Initiativen und Frauenförderprogrammen hat sich der Frauenanteil in Führungspositionen in der Vergangenheit hartnäckig wenig erhöht. Einzelmaßnahmen für Frauen zur besseren Vereinbarkeit von Karriere und Familie, zur Kompetenzerweiterung wie Mentoring- und Seminarangebote, zur Implementierung von Frauennetzwerken etc. und die Annahme, dass allein Frauen die Organisationen und Unternehmen verändern können, reichen anscheinend nicht aus. So wichtig diese Maßnahmen sind, denn sie haben zur weiteren Qualifizierung und zum Empowerment von Frauen wesentlich beigetragen, fehlt bei den bisherigen Aktivitäten ein bedeutsamer Faktor: Die männlichen Führungskräfte!

Sie sind eine bisher eine wenig genutzte Ressource für Gender Initiativen, denn sie sind – quantitativ wie qualitativ – eine einflussreiche Stakeholder Gruppe, ohne die die Realisierung von Chancengleichheit kaum möglich ist: Sie sind ein Teil des Problems – aber auch ein Teil der Lösung!

Um auszuloten, was Frauen und Männer in Führungspositionen gemeinsam dazu beitragen können, den Frauenanteil in Unternehmen und Organisationen zu erhöhen, veranstalten wir im Rahmen des EU-Projekt Kooperatives Lernen für Gender Diversity in Entscheidungspositionen (GenDiv) dieses Pilot-Training.

Inhalte

  • Frauen sind zickig und Männer leistungsorientiert? – Sichtbarkeit und Umgang mit Stereotypen von Frauen sowie Männern in Führungspositionen
  • Familie ist nur für Frauen ein Problem? – Aktivierung von Männern für Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Und was hab ich davon?! – Nutzen und Motivation männlicher Führungskräfte
  • Jetzt aber! – Entwicklung von Ideen und Maßnahmen zur Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen

Methodik
Entlang von Modellen der Organisationsentwicklung und des GenderDiversity Managements arbeiten wir interaktiv und dialogisch mit Übungen erfahrungsorientierten Lernens sowie Kurzpräsentationen und Diskussionen.

Zielgruppe
Leitungs- und Führungskräfte in Unternehmen und Organisationen 

Termine
Mittwoch, 22.4.15 von 15.00 bis 17.00 Uhr: Kick-off „So geht’s anders! So geht’s besser“
Donnerstag, 23.04.15 von 14.00 bis 17.00 Uhr: Vertiefungsworkshop für  Frauen
Freitag, 24.04.15 von 14.00 bis 17.00 Uhr: Vertiefungsworkshop für  Männer
Montag, 11.05.15 von 14.00 bis 17.00 Uhr: Come together – Zusammenführung und gemeinsame Strategieentwicklung

Da die Workshops im Rahmen des EU-Projektes GenDiv stattfinden, ist die Teilnahme kostenlos.

Ort
Squarehouse Berlin

Trainerinnen

Dr. Bettina Knothe
portrait-knothe_2014-12_1Ich koordiniere den deutschen Arbeitsauftrag im im Namen von Dissens – Institut für Forschung und Bildung e.V. Als gelernte Hotelkauffrau und studierte Umweltwissenschaftlerin arbeite ich nun seit mehr als 20 Jahren als Wissenschaftlerin und Trainerin zu Nachhaltigkeit und Gender. Als ausgebildete Mediatorin verbinde ich erfahrungsorientierte Lernmethoden mit Methoden der Mediation und Konfliktmoderation.Tel: 030 652 161 25, E: bettina.knothe@dissens.de
Projektwebsite: www.gen-div.eu
Dr. Gabriele SchambachGS_portrait KopieSeit gut 20 Jahren beschäftige ich mich als gelernte Industriekauffrau und studierte Politikwissenschaftlerin mit Gender und Diversity. Als Inhaberin von GenderworkS arbeite ich seit fast zehn Jahren als Trainerin, Speakerin und Wissenschaftlerin. In meinen Trainings verbinde ich auf lockere Art und Weise Humor mit Fachkompetenz und biete meinen Teilnehmenden einen hohen Lernerfolg sowie Transferwert.Tel: 030 214 69 004, E: gs@genderworks.de  Web: www.genderworks.de

Anmeldung und weitere Infos
Dr. Bettina Knothe
Kontakt: s.o.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: